Corona-Krise – Meine Lieblingsbücher gegen das Fernweh

Corona-Krise – Meine Lieblingsbücher gegen das Fernweh

Coronakrise – Quarantäne – Die Welt hält den Atem an. Tolle Urlaubsreisen wird es wohl erst einmal nicht mehr geben. Was kann man tun, um sich vom Fernweh ein wenig abzulenken? Richtig, Bücher übers Reisen lesen. Hier findest du eine kleine Liste meiner Lieblings-Reisebücher.

Safari des Lebens – John Strelecky

Alles kann unsere Realität sein – 
sobald wir unseren Geist dafür öffnen.

Zugegeben, die Bücher von John Strelecky (Café am Rande der Welt, Big 5 for Life …) sind nichts für Jedermann. Von den Einen gefeiert als literarischer Lifecoach, von den anderen verteufelt als weinerlicher Esoteriker ohne Bezug zur Realität. Was auch immer man von Strelecky halten mag, Safari des Lebens ist eine schöne Geschichte über zwei Menschen, die sich irgendwie gesucht und schließlich auch gefunden haben und…Afrika.

In 158 Seiten darf der Leser hier Einblicke in das Seelenleben eines suchenden Reisenden und einer bereits Erleuchteten werfen. Warnung: Ich wollte nach dem Lesen sofort an den “Ursprung von Allem”… Afrika.

Boarderlines – Andreas Brendt

Wer mir einen nachvollziehbaren Grund
nennen kann, erwachsen zu werden,
bekommt sämtliches Gold der Welt,
einen Oscar in allen Kategorien und sei gleichzeitig in die Hölle verbannt

Nein, das ist kein Rechtschreibfehler. Es geht nicht um eine Persönlichkeitsstörung, sondern um die Liebe zum Surfen. Und bevor du dir jetzt denkst: “Ich surfe nicht. Brauch’ ich also nicht lesen…” lass mich dir noch schnell erzählen, dass auch ich zuvor niemals auf einem Surfbrett stand. Dies hat sich nach dieser Ode ans Wellenreiten allerdings recht schnell geändert.

Zwischen Unistress, Erwachsenwerden, Geldsorgen und Surfcamps. Andreas Brendt versucht alles unter einen Hut und auf 411 Seiten zu bekommen.

Lustig geschrieben hier & da vielleicht leicht arrogant, doch ein absolutes Muss für alle literarischen Wellenreiter und solche, die es werden wollen.

Dschungel – Friedemann Karig

Was machst du {…}, damit etwas von dir bleibt?
Willst du das überhaupt?

Mein Favorit in dieser Liste ist schwer auf ein paar wenige Zeilen herunterzubrechen und dennoch versuche ich es: Freundschaft, Mut, Vergessen und für immer 15 sein. Der Debütroman Friedemann Karigs hat es in sich, regt zum Nachdenken an und bringt ein überraschendes Ende mit sich.

Der Protagonist, dessen Namen übrigens auf 381 Seiten nicht einmal erwähnt wird, muss, um seinen besten Freund zu suchen, bis in den Dschungel Kambodschas reisen und seine eigenen Ängste hinter sich lassen.

Wer schon einmal in Kambodscha war, wird an vielen Stellen schmunzeln und sich zurückerinnern. Spannend, mitreißend, einfühlsam und hier und da auch etwas verstörend. Unbedingte Leseempfehlung!

Frühstück mit Elefanten – Gesa Neitzel

Ich will dich mit der ungeheuren Begeisterung fürs Leben anstecken, 
weil ich daran glaube, 
dass du die Stärke hast, es auszuhalten.

 (Tennessee Williams)

Von Berlin direkt in die afrikanische Savanne. Gesa Neitzel wagt diesen Schritt und nimmt den Leser gleich mit.

Worum geht’s? Die Autorin Gesa Neitzel, Fernsehredakteurin im grauen Berlin braucht einen Tapetenwechsel. Auf geht’s nach Südafrika, um dort eine Ausbildung als Rangerin anzutreten. Hört sich verrückt an? Ist es auch. Was hierbei alles schief gehen kann und welche positiven Veränderungen mit einer solchen lebenseinschneidenden Veränderung einhergehen, erfährt der Leser auf eine charmant und mit viel Witz geschriebenen Art.

Kleiner Fun Fact: Das Cover zu diesem Buch hat übrigens der Autor und Protagonist des nächsten Buchs entworfen.

Journeyman – Fabian Sixtus Körner

Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mir selbst treu zu bleiben, statt so zu leben, wie andere es von mir erwarteten.

Ein Mann, fünf Kontinente und jede Menge Jobs. So heißt es auf dem Klappentext von Journeyman und treffender kann ein Klappentext nicht sein. Fabian Sixtus Körner, studierter Architekt, zeigt, wie man als Generalist ohne spezielles Tiefenwissen um den Globus fliegen-, dabei aufregende Menschen kennen lernen kann und noch aufregendere Jobs findet.

Zudem reichert Fabian Sixtus Körner seine Seiten mit scanbaren QR Codes an, welche seine Ausführungen mittels Youtube visuell unterstützen.

P.S. Schaut mal auf seinem Instagram Kanal vorbei – dort könnt ihr die Reise des Weltenbummlers über das Buch hinaus verfolgen.

Die geilste Lücke im Lebenslauf – Nick Martin

Es braucht manchmal unangenehme oder schwer zu ertragende Situationen, die einen erkennen lassen, wer man eigentlich ist.

Sechs Jahre weltreisend um den ganzen Globus. Nick Martin, Sunnyboy, Hobby Comedian und Abenteurer, führt in 283 Seiten untermalt mit jeder Menge Bildern, witzig und unterhaltsam seine Abenteuer quer über alle Kontinente  aus. 

Macht definitiv Lust aufs Reisen und Abenteuer erleben. Das Buch kommt in einem etwas unüblichen Buchformat und eignet sich nicht als Reiselektüre. Da dies für unbestimmte Zeit aber kein Thema sein sollte, kannst du dir dieses Buch also holen!

Wild – Cheryl Strayed

I was amazed that what I needed to survive could be carried on my back. And, most surprising of all, that I could carry it.

Das wohl bekannteste Buch in dieser Liste (zu deutsch: der große Trip) wurde bereits erfolgreich mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle verfilmt und ist definitiv keine leichte Lektüre.

Cheryl Strayed, Autorin und Hauptprotagonistin, wandert den Pacific Crest Trail in Westen der USA entlang, verarbeitet den Tod ihrer Mutter, eine Scheidung und seine Drogenvergangenheit und ist auf der Suche nach sich selbst. So kitschig der letzte Nebensatz vielleicht klingen mag, so treffend ist er doch. Wer schon einmal für einen längeren Zeitraum alleine gewandert oder gepilgert ist weiß, wie aufwühlend eine solche Erfahrung sein kann und wird sich in diesem Buch des öfteren wiedererkennen.

Ich will nicht zu viel vorweg nehmen, also kauft euch dieses autobiographische Meisterwerk und macht euch auf eine aufwühlende Reise und 315 fesselnd geschriebene Seiten gefasst.

Bleibt zu Hause & gesund

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram