Ruby Lotti Hamburg – Ein Hotelbericht

Ruby Lotti Hamburg – Ein Hotelbericht

Mitten im Herzen Hamburgs öffnete im vergangenen Jahr das Ruby Lotti Hotel seine Pforten. Ich habe es getestet und für gut empfunden.
Lage und Preis bilden hier ein unschlagbares Duo!

Das Hotel

Das Rubby Lotti steht für Style, für Luxus, für Moderne und vor allem, für gute Preise. Bereits für 89 € bekommt der Hamburg-Reisende eine Nacht im schicken Design Hotel. Mit einer Ruby-Membership gibt es sogar 25€ Rabatt. Das neueste und gleichzeitig größte Kind der Ruby-Gruppe, das Rubby Lotti Hamburg, hat stolze 290 Zimmer und ist vom Design an das alte Verlagsgebäude und dem benachbarten Presseviertel angelehnt. Beim Blick auf das Hotelinterieur lohnt es sich genauer hinzuschauen, denn dem Design-Team ist mit viel Liebe zum Detail ein stimmiges Gesamtkonzept gelungen.

Die Umgebung

Wie bereits erwähnt, liegt das Ruby Lotti mitten im Herzen von Hamburg, unweit  der Elbphilharmonie, der Hamburger Stadthausbrücke, dem Jungfernstieg, der Hafencity und der Landungsbrücken. Alles ist zu Fuß ohne Probleme oder größeren Zeitverlust zu erreichen. Wer lieber auf Rädern unterwegs ist, leiht sich beim Hotel kostenlos ein Fahrrad aus und macht die Stadt mit dem Drahtesel unsicher.

Das Zimmer

Ein großes Bett, ein gemütlicher Sessel, ein wohl überlegtes Raumkonzept, ein großer Marshall Bluetooth Lautsprecher und … eine überragende Regenwalddusche! Der ‘Cosy Room’, den ich für drei Tage meine Bleibe nennen durfte, ermöglicht einen wunderbaren Blick vom Bett aus ins Fleet der Stadthausbrücke. Die große Fensterfront taucht das Zimmer tagsüber in Sonnenlicht und hüllt es abends in Mondlicht ein. Als wäre dies nicht genug, gibt es obendrein sowohl Tablet als auch Smartphone (inklusive Datenvolumen), welche während des Aufenthalts uneingeschränkt benutzt werden dürfen, um die Tage in Hamburg leichter und koordinierter zu gestalten.

Coworking Space

Neben dem klassischen Hotelgast kommen auch Workaholics nicht zu kurz. Im Coworking Space Ruby Hans’ können auf 1.600 Quadratmetern und 193 Arbeitsplätzen neue Kontakte geknüpft oder konzentriert an laufenden Projekten getüftelt werden. Das stilvolle Coworking Space bietet mit Wifi, Getränken, Drucker, Scanner und sogar einem Concierge-Service Alles was das Arbeitsherz höher schlagen lässt. Ein monatlicher Platz am ‘Flex Desk’ (im öffentlichen Büro) kostet ab 300€. Wer einen festen Platz am ‘Fix Desk’ möchte, bezahlt 535€ im Monat. Spontane Tagespässe können für Hotelgäste des Rubby Lotti für 15€ gekauft werden. Wer von der Atmosphäre des modernen Coworking Spaces angetan ist, sich aber für gewöhnlich nicht in Hamburg aufhält, sollte einmal einen Blick auf die Website des Unternehmens werfen, denn ähnliche Räumlichkeiten finden sich über die Grenzen des hanseatischen Stadtstaates hinaus wieder.

Das Essen

Und wieder bewahrheitet sich mein altbekanntes Motto; Ein gutes Hotel steht und fällt mit dem Frühstück! Und auch hier steht mein Aufenthalt auf Messers Schneide, doch als ich an meinem ersten Morgen den Frühstückssaal betrete wird schnell klar, dass ich mir mit dieser Messerspitze meinen Frühstückstoast schmieren werde. Getreu dem Motto ‘klein aber fein’ wartet das Frühstücksbuffet mit einer leckeren Bio-Auswahl auf. Frische Brötchen direkt vom Bäcker, Milchprodukte aus der Region und eine üppige Auswahl an Müslizutaten schaffen hier die Grundlage für einen aufregenden Tag in der Hafenstadt.

P.S. die Hotelbar hat 24/7 geöffnet 🙂

Prost

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram